‘N Sync & The Hunger Games II

So, es geht weiter und mit den Teilen 2 und 3 ergibt dann auch die Überschrift und der Einleitungssatz des ersten Artikels Sinn.

II Royale with Cheese

Ich habe Die Tribute von Panem nicht gesehen und nicht gelesen und auch nicht vor in nächster Zeit etwas daran zu ändern. Ich habe nur die Trailer, Kinoplakate und Promobilder gesehen und so manches Review gelesen. Hat sich eigentlich niemand aus der Marketingabteilung die Bilder angeschaut bevor sie veröffentlicht wurden? Ich habe selber eine Zeit lang Bogenschießen als Sport betrieben und bin daher bei leicht empfindlich, schaut euch einfach mal den Pfeil an. Dann haben oder wollen sich einige den Film nur wegen Jennifer Lawrence anschauen, da sie sie in Winter’s Bone so toll fanden. Stimmt ja auch, ich bin nur überrascht, dass tatsächlich mehr als 3 Leute den Film gesehen haben. Das war übrigens eine Aufforderung sich Winter’s Bone anzuschauen falls man es noch nicht gemacht hat.
Und wenn es der Review-Schreiber nicht selbst erwähnt, dann steht es spätesten im zweiten Kommentar, Hunger Games ist nur eine billige FSK12 Kopie von Battle Royale. Haben den tatsächlich so viele gesehen oder kommen sich die Leute toll vor, wenn sie einen Film erwähnen der in seiner ungekürzten Version auf dem Index gelandet ist? Die Gemeinsamkeit ist die, dass sich Jugendliche gegenseitig umbringen und der letzte Überlebende gewinnt einen Keks. Das Alter der Mitspieler sticht wohl bei beiden Filmen heraus, aber ansonsten ist die Grundidee älter als der Film von Fukasaku und auch älter als das Buch von Koushun Takami. Western sind auch nur billige Kopien von viel tolleren Samurai-Filmen oder war es andersherum? Ohne Kurosawas Verborgene Festung gäbe es die alte Star Wars Trilogie in ihrer Erzählform nicht und ohne den Gemischtwarenladen Asia-Kino keinen Tarantino so wie wir ihn kennen. So wie sich die Leute teilweise über The Hunger Games aufregen, müsste ihnen bei Sukiyaki Western Django, sofern sie ihn kennen, der Kopf explodieren. Der wird dann aber wieder euphorisch gefeiert, weil wegen Miike ist der beste Regisseur seit Ed Wood und so. Es soll übrigens tatsächlich vorkommen, dass zwei Leute die gleiche Idee haben ohne vom anderen gehört zu haben. Leibniz, Newton und die Infinitesimalrechnung lassen grüßen.
Nochmal zurück zu Battle Royale, in mag den Film, aber mir gefällt ja eh jeder Film in dem Takeshi Kitano mitspielt, selbst wenn er die meiste Zeit nur gelangweilt im Kreis läuft, und ich habe kein Problem mit dieser Art von Gewalt in Filmen.  Bei der Szene mit der Axt im Kopf und dem dazu gehörenden Dialog musste ich sogar lachen, aber mit mir stimmt ja auch so manches nicht. Wenn ihr volljährig seid und den Film sehen wollt, greift wenn möglich zur Extended Version, nicht wegen dem mehr an Gewalt und Blut sondern wegen den Rückblenden. Die Rückblende in Mitsukos Kindheit hilft dabei ihr handeln zu verstehen und man empfindet sogar etwas wie Mitleid mit ihr. Dadurch habe zumindest ich mich beim sehen noch unwohler gefühlt.

III Can I Scream?

Von ‚N Sync gibt es keine Reunion aber Refused are fuckin dead back! Die hatten sich bereits 1998 aufgelöst, also über 5 Jahre bevor ich mir zum ersten Mal The Shape of Punk to Come angehört habe. Auch heute noch eines meiner persönlichen Lieblingsalben und ein wichtiger Meilenstein für den Post-Hardcore den ich seit 2003 so gerne höre. Jetzt besteht also doch wieder die Möglichkeit die Band einmal Live zu erleben.

Eure Lautsprecher sind nicht kaputt, das muss sich am Anfang so anhören. Und weil es unvermeidlich ist, natürlich auch noch New Noise

Advertisements

‚N Sync & The Hunger Games

Nein, es gibt keine Reunion von ‚N Sync mit The Hunger Games als neuer Background Band. Dafür gibt es heute einen Artikel mit 3 Teilen. (Oder auch nicht, der Artikel ist länger geworden als gedacht und auch das schreiben hat länger gedauert, die Teile 2 und 3 gibts morgen)

I Synchronisation

Nachdem ich im letzten Artikel ein paar japanische Filme empfohlen habe und am Wochenende Game of Thrones zum ersten mal auf deutsch im Free-TV kam, muss ich doch auch mal was zum Thema Synchronisation sagen. Prinzipiell hab ich kein Problem mit Synchronisation, es ist nur schade, dass man im Kino meistens keine Wahl hat und wenn man sich einen Film im O-Ton anschauen möchte sich später die DVD kaufen muss. Alle Filme doppelt zeigen ist aber kaum wirtschaftlich und der Kinobetreiber wird wohl kaum meinen Filmgeschmack kennen und wissen, wann ich Zeit und Lust fürs Kino habe. Will man im Fernsehen etwas im Zweikanalton ausstrahlen, dann muss der Sender auch für den Originalton bezahlen, es werden aber kaum mehr Leute zuschauen, da die meisten O-Ton-Fanatiker auch zu denen gehören die sich ihren Film oder ihre Serie nicht durch Werbung unterbrechen lassen wollen. Um 20:00 muss das gezeigte auch noch FSK12 sein und dann wird da ja so dermaßen zensiert, das kann ja keiner freiwillig sehen wollen. Game of Thrones im Originalton ungeschnitten und ohne Werbeunterbrechung senden, da kann der Sender sein Geld auch gleich zum Fenster herausschmeißen. Menschen die Englisch gut genug verstehen um etwas auf englisch zu schauen gibt es noch genug, wenn das Original aber in einer anderen Sprache ist, dann braucht es neben den zwei Tonspuren auch noch Untertitel. Die müssen aber zuschaltbar sein, da sie die Synchro-Schauer und die Leute die die jeweilige Sprache verstehen nur stören würden. Damit alle Leute glücklich sind, müsste man alles im Kino und Fernsehen viermal zeigen, im Original, Original mit deutschen Untertiteln, Original mit Untertitel in Originalsprache und in der Synchronisierten Fassung. Natürlich in der längst-möglichen Fassung und im Falle des Fernsehens darf Werbung nur vor und nach der Sendung gezeigt werden, dann stört sie nämlich nicht, da man längst aus- oder umgeschaltet hat.
Die Synchronisation von Game of Thrones hat sich an der neuen Übersetzung der Bücher orientiert in der aus King’s Landing Königsmund und aus Jon Snow Jon Schnee wurde. Die Neuübersetzung ist ärgerlich, da man mitten in der Serie umgestellt hat, wenn man alles einheitlich im Regal stehen haben möchte, dann muss man die ersten paar Bücher nochmal neu kaufen. So schlimm ist die Übersetzung von Orts- und Personennamen wenn sie eine Bedeutung haben aber meiner Meinung nach nicht, ich finde sie sogar besser, da Leute die die Übersetzung lesen weil sie kein oder kaum englisch können, oft die Wortspiele und Anspielungen nicht verstehen. Manchmal vielleicht übertrieben, aus Harry Potter hat man ja auch keinen Töpfer gemacht, die Diagon Alley (großartig) wurde aber zur Winkelgasse und das obwohl wir hier im Gegensatz zu Westeros tatsächlich in England sind. Die paar Schnitte die es gab, waren jetzt auch nicht dramatisch, ich muss Ser Hugh nicht Blut spucken sehen um zu kapieren, das er stirbt und es kein schöner Tod war. Die Sexszenen im Original haben mich mit der Zeit sogar genervt. Ich habs kapiert, Männer haben einen Penis, Frauen eine Vagina und gefickt wird immer und überall, gähn!
Es gibt aber auch bei mir etwas, dass ich mir nicht synchronisiert anschauen kann. Ich nenne sie jetzt mal japanische Filme bei denen die japanische Kultur eine Rolle spielt. Was das sein soll? Ich versuche es mal mit einer Erklärung. Damit Akira funktioniert, muss er nicht in Japan spielen, die Motorradgangs können sich überall auf der Welt die Birne weich klopfen und japanische Verhaltensregeln und Normen spielen keine Rolle. Da geht die Synchro. Departures (Nokan – Die Kunst des Ausklangs, Okuribito oder wie man den Film auch immer nennen möchte) funktioniert so nur in Japan, da es um japanische Beerdigungen geht, ein Samurai-Film wie Samurai der Dämmerung leidet für mich auch unter einer Synchronisation. Damit will ich niemanden von der Synchronisation abhalten, wenn aber ein Herr Mitsubishi zu seinem Reis-Omelett noch ein Glas Reiswein bestellt, dann bekomme ich wahlweise Lachkrämpfe oder Kopfschmerzen. Daher kann ich solche Filme nicht im deutschen Fernsehen schauen. Und bei der korrekten Aussprache von Orts- und Personennamen könnte man sich hier auch ein wenig mehr Mühe geben.
Oder die Kurzversion: Synchro OK, auf DVD Original (mit Untertitel) ist im Kino/TV aber nicht wirtschaftlich, typisch japanisches nur auf japanisch.

Mist! Alles Mist!

Ich durfte mir neulich mal wieder anhören, dass im Kino nur noch der letzte Mist läuft und es keine guten Filme mehr gäbe. Früher, da gab es noch große Regisseure mit tollen Filmen, zum Beispiel Francis Ford Coppolas Der Pate. Heute dagegen spielen Filme wie Michael Bays Transformers: Dark of the Moon bei denen auf Handlung und schauspielerische Leistung zugunsten von CGI und noch mehr Explosionen verzichtet wurde, über eine Milliarde Dollar ein. Wenn irgendwas erfolgreich ist, dann gibt es davon tausende Fortsetzungen und Fortsetzungen sind ja mal wirklich alle Mist. Das mag zwar auf Transformers 3 und Fluch der Karibik 4 zutreffen, aber The Empire Strikes Back, Indiana Jones and the Last Crusade, der Pate II und um ein aktuelles Beispiel zu nennen Toy Story 3 sollen schlechte Filme sein? Fortsetzungen an sich sind weder besser noch schlechter als andere Filme. Und früher war auch nicht alles besser, ist wie bei Musik, den 70ern verdanken wir nicht nur Pink Floyds Dark Side of the Moon sondern auch Disco. Das Schlechte wird verdrängt und das Gute überhöht. Es liefen auch früher Filme bei denen man besser sein Gehirn an der Kinokasse abgegeben hat und es kommen auch heute noch genug gute Filme ins Kino. Die können sogar richtig erfolgreich sein, wie man an den letzten beiden Filmen von Christopher Nolan (The Dark Knight und Inception) sieht. Außerdem gab es allein im letzten Jahr im Kino Filme von Roman Polanski (Der Gott des Gemetzels), Lars von Trier (Melancholia) und David Cronenberg (Eine dunkle Begierde) und ja, ich gehöre zu den Leuten die bei Filmen auch schauen wer der Regisseur ist und sehe mir Filme zum Teil nur deswegen an, ganz ohne die Besetzung oder eine Inhaltsangabe anzuschauen. Des weiteren gab es in den letzten 10 Jahren unter anderem noch:
The Wrestler (Darren Aronofsky)
Pans Labyrinth (Guillermo del Toro)³
Bad Lieutenant (Werner Herzog)
Der Ghostwriter (Roman Polanski)
Dogville (Lars von Trier)
A History of Violence (David Cronenberg)²
Broken Flowers (Jim Jarmusch)
Zatoichi (Takeshi Kitano)
Das Mädchen das durch die Zeit sprang (Mamoru Hosada)¹
Departures (Yoijiro Takita)³

Da sollte für jeden was dabei sein, wir haben Sex, Gewalt, sexuelle Gewalt, einen Anime¹, eine Comicverfilmung² (da sollte man sich übrigens noch del Toros Hellboy Filme anschauen), Oscargewinner³. Die letzen drei Filme kommen aus Japan und mit Lars von Trier und Roman Polanski haben wir Europäer und genug Kontroverse für alle. Ich würde Lars von Trier ja gerne hassen und schlecht finden, dafür sind seine Filme aber leider zu gut. Von Jim Jarmusch sollte man sich auch die S/W-Filme aus den 80ern anschauen, er hat da wirklich Filme ohne Bunt und Farbe gedreht. Und mit Werner Herzog hat es auch ein Deutscher in meine Aufzählung geschafft, lasst euch da nicht von Nicolas Cage abschrecken, der macht nämlich nicht nur grenzwertige Filme (Ghost Rider, Das Geheimnis der…) sondern brilliert hin und wieder richtig, etwa in Leaving Las Vegas oder Lord of War und eben auch in Bad Lieutenant. Die Filme sind mir recht schnell eingefallen und ich habe aufgehört, als ich bei 10 war, könnte aber noch ein gutes Stück weiter machen. Bei den Filmen gibt es keine riesige Werbe-Kampagne die dafür sorgt, dass auch der Letzte mitbekommt, dass der Film gerade im Kino läuft, da muss man halt mit offenen Augen durch die Welt gehen und sich selber informieren.

Origami

Die jahrtausende alte japanische Kunst des Recycling. Wenn ein deutscher Getränkekarton leer ist, dann kommt er am Stück, vielleicht noch zusammengefaltet, in den gelben Sack und das war es auch schon.

Getränkekarton

Getränkekarton

Der kommt aber offensichtlich nicht aus Deutschland und in Japan gibt es keinen gelben Sack. Was kann man da nur machen? Gut, dass auf der Packung erklärt wird, wie man sie korrekt entsorgt. Ist übrigens gar nicht so einfach und man braucht sogar eine Schere, aber seht selbst:

Anleitung

Anleitung

Und für alle die sich hier her verirrt haben, in der Hoffnung kunstvoll gefaltetes Papier zu sehen, damit kann ich auch dienen und es ist auch wieder eine Verpackung, die aus mehreren Teilen besteht:

Origami

Origami

Kann zum Teil richtig kompliziert und schwer werden. Zumindest den Kranich sollte man aber tatsächlich können. Den bekomme sogar ich mit meinen zwei rechten Händen hin. Ihr seid auf der Suche nach einem Geschenk, habt Geld aber keine Idee, dann nehmt das Geld und faltet daraus einen Kranich. In einem Cafe ein Gespräch mit einem Ricola anfangen? Glaubt mir, das klappt wirklich:

Kranich

Kranich

Darüber wie sinnvoll es ist Sammelpunkte für Kinder auf Alkohol zu drucken kann man bei Gelegenheit auch noch diskutieren.

Fuck You Very Much!

Wie bereits erwähnt, wurde der Karren in Düsseldorf erfolgreich gegen die Wand gefahren. Die HSG Düsseldorf hatte kein Geld mehr und stellte den Spielbetrieb ein. Alle bisher absolvierten Spiele der HSG werden aus der Wertung genommen, freut vor allem die Vereine die Punkte haben liegen lassen. Die Teams die noch zum Auswärtsspiel nach Düsseldorf müssten, müssen die mühsame Reise nicht mehr antreten und sparen sich das Geld für Flugzeug, Bus, Bahn, Übernachtung oder was auch immer so anfällt und wenn ein Spiel nicht stattfindet, dann kann sich auch niemand dabei verletzen. Blöd nur, wenn man noch ein Heimspiel gegen die HSG Düsseldorf hat. Da ein Heimspiel in der Regel kein Minusgeschäft sein sollte, denn sonst hat man ganz andere Probleme, verliert man dadurch Geld. Nicht nur für den Verein dumm, wenn keiner in der Halle ist, dann sieht auch keiner die Werbung, es berichtet niemand darüber und es gibt kein nettes Bild in der Zeitung. Meine Dauerkarte wurde auch deswegen gekauft, weil ich dachte, ich könnte dafür 19 Spiele zum Preis von 17 sehen. Ein ausgefallenes Heimspiel ist also für alle schlecht, den Verein, die Sponsoren und für die Fans. Dachte sich auch die HC Erlangen und bezahlte der HSG den Bus und die Verpflegung weil es billiger ist als ein Spielausfall. Das Ergebnis zählt zwar nicht, aber die Fans kommen in die Halle, kaufen sich auch was zum trinken und man hat ein nettes Trainingsspiel.
Dann war plötzlich wieder Geld vorhanden und das Spiel gegen Emsdetten konnte doch stattfinden. Da hat sich der TV  Emsdetten aber gefreut, hatte er doch gerade einige Verletzte und einen Spieler bei der Nationalmannschaft. Und so durften sie, statt sich daheim zu entspannen an einem Dienstag Abend nach Düsseldorf fahren um sich dort mit einem Minikader vor einem Minipublikum eine Niederlage abzuholen. Yeah!
So wurde aus wir haben kein Geld, wir stellen den Spielbetrieb sofort ein ein wenn ihr und Geld gebt kommen wir zu euch, daraus dann ein wir denken von Spiel zu Spiel und aktuell wird zumindest im März in Düsseldorf noch Handball gespielt. Ganz großes Kino.
Die anderen Vereine können sich schon mal neben das Telefon setzten und warten bis der der Anruf kommt ob es sich lohnt zum Auswärtsspiel zu fahren. Oder auf den Anruf man wäre 100km von der Halle entfernt und der Tank ist leer, wenn man sein Heimspiel austragen möchte solle man doch schleunigst mit ein wenig Bargeld zur Autobahnraststätte kommen und wenn es geht am besten noch ein paar Butterbrezeln mitbringen.
Was soll man da machen? Zählen die Spiele am Ende der Saison oder ist es besser wenn man einen Gang raus nimmt und keine Verletzungen riskiert? Soll ich am Spieltag die Halle vorbereiten? Den Bus stornieren? Und wo wohnen eigentlich die Herren Flatten und Lieven damit ich ihnen bei Gelegenheit mal gepflegt vor die Haustür kacken kann?

Ue o Muite Aruko

Japanisch kochen kann manchmal überraschend einfach sein. Sojasauce! Mit Sojasauce kann man aus einer Schweinshaxe eine japanische Spezialität machen. Chinesisch kochen ist bei mir aber auch nur ein Code für den Kühlschrank leeren. Fleisch in den Wok, kurz warten und dann das gesamte Gemüse aus dem Kühlschrank hinterher, Essen fertig! Jetzt aber mal ernsthaft, Sojasauce wird mittlerweile in jedem Supermarkt verkauft und so weit ist der nächste Asiamarkt meistens auch nicht mehr entfernt. Es sollte also recht einfach sein selber Sukiyaki zu machen. Es gibt aber ein Problem mit den Zutaten und das ist überraschenderweise, und das obwohl wir in Deutschland sind, das Fleisch. Nachdem die Metzgerei von der über 20 Jahre lang das Fleisch kam, zugemacht hatte, musste eine neue gefunden werden. Rindfleisch in dünnen Scheiben, nicht zu dünn aber erst recht nicht zu dick. Nicht zu fettig, mager darf es aber auch nicht sein. Da wir nicht die einzigen sind, die gerne Sukiyaki essen aber Probleme mit dem Fleisch haben, gibt es wie beim alten so auch beim neuen Metzger immer eine Sammelbestellung von mehreren Leuten.

Fleisch

Fleisch

Der Rest ist dann einfach. Gemüse aus dem Supermarkt, Tofu und Konnyaku aus dem Asiamark, sonst braucht man nur noch Zucker, Sake und wer hätte es gedacht, Sojasauce.

Sukiyaki

Sukiyaki

Rohes Ei in einer Schüssel verrühren und dann kann es losgehen. Oder auch nicht. Die Deutschen haben alle Angst vor Salmonellen. Zumindest solange man optisch das rohe Ei noch erkennt, denn bei Mousse au Chocolat und Mayonnaise macht man sich keine so großen Gedanken. Wenn man Gesund ist, frische Eier nimmt, die Schale nicht mit in die Schüssel wirft und auch sonst ein wenig mitdenkt, dann sollte man das Essen überleben.
Und für alle die sich schon die ganze Zeit fragen, was der Text mit der Überschrift zu tun hat, die Antwort ist gar nichts. Genau wie der Titel für den englisch-sprachigen Markt des folgenden Songs mit seinem Inhalt

Konferenz der Tiere

Immer wieder toll, wenn kleine Japaner zu Besuch kommen. Ja, alle Japaner sind klein, ich meine aber richtig klein, der Kleine ist 2 Jahre alt. Sprechen kann der kleine auch, meistens japanisch, manchmal deutsch und manchmal war es unverständliches Gebrabbel bei dem sich keiner so sicher war, ob es deutsch oder japanisch sein soll, was es extra schwer macht zu erraten was er eigentlich gemeint hat. Autos sind auch bei ihm Autos, als er die Bahngleise gesehen hatte, wollte er aber den 列車 sehen, nicht den Zug. Richtig amüsiert hab ich mich dann bei den Tiergeräuschen. Ein Schaf macht offenbar in beiden Ländern die gleichen Geräusche. Der Hahn macht bei ihm aber Kokekoko nicht Kikeriki. Da hab ich mich gefreut, denn der Hahn ist eines der wenigen Tiere von denen auch ich weiß, wie sie sich in Japan anhören. Beim Hund weiß ich es auch, auf Wan! Wan! hat der Kleine aber nur mit einem kritischen Blick reagiert, kann ich ja nicht wissen, dass seine Hunde Wau! Wau! machen. Meine Tiere haben übrigens alle die deutschen Laute von sich gegeben, da meine Mutter mir eben diese beigebracht hat. Dank dem kleinen Besuch habe ich jetzt eine neue Schnapsidee, Kinder großziehen ohne ihnen Tiergeräusche vorzumachen und dann schauen was sich die Kinder selber ausdenken. Denn wenn man sich mal alle Tierlaute in beiden Sprachen anschaut, dann haben die mit dem was die Tiere so von sich geben oft genug nicht wirklich viel gemein.

Und wenn man kleinen Kindern altes Brot gibt, um damit Schafe zu füttern, dann kann man noch so oft sagen, es ist alt und für die Schafe, es wird trotzdem erst mal selber probiert. Nähert man sich dann mit dem Brot deutschen Schafen, dann merkt man im Verhalten zwischen ihnen und den Rehen in Nara keinen Unterschied.

Diner for One

Endlich mal wieder ein Hanbdall-Artikel. Wie jede Saison ist die spannendste Frage im Handball ob es auch sportliche Absteiger gibt oder nur wirtschaftliche. Aktuell sieht es nach drei wirtschaftlichen und einem sportlichen Absteiger in der zweiten Liga aus. Korschenbroich zieht aus Vernunft rechtzeitig die Reißleine. Das es in Dormagen und Düsseldorf auch nicht ganz Rund lief, war auch jedem bekannt, die völlig missratene Öffentlichkeitsarbeit im Zuge der geplanten Fusion hat dann im Umfeld und bei den Sponsoren für so viel Unruhe gesorgt, dass das Projekt nicht mehr überlebensfähig war. Und wenn man sich so umhört, was die Teams auf den ersten Plätzen der dritten Ligen so denken, dann sind da genug die kein Interesse an einem Aufstieg haben und sollte es sportlich doch so kommen, darauf verzichten werden. Am vorderen Ende der Tabelle in Liga 2 das gleiche Spiel, Minden will und wird aufsteigen. Danach wird es schon dünn. Es soll auch ein Team im oberen Tabellenviertel geben, dass definitiv nicht aufsteigen möchte und vom TV Neuhausen möchte ich es nicht. Mein Grund ist eine Kombination aus Egoismus und Geld. In der Hofbühlhalle darf man ja nicht spielen und die nächstgelegene Bundesliga-taugliche Halle steht in Tübingen. Jetzt zu Fuß in 5 Minuten von der Haustür meiner Eltern zu Halle, nächste Saison muss dann das Auto her. Werde ich mir nicht 17mal antun, und da bin ich nicht der einzige der so denkt. Ich habe jetzt schon mit genug anderen langjährigen Dauerkartenbesitzern geredet, da sind einige dabei die auch so denken. Man kommt also nicht zu jedem Spiel und wenn man kommt, dann mit dem Auto, man bleibt also nach dem Spiel nicht so lange in der Halle und trinkt auch nicht so viel. Falls man überhaupt mehr als 10 Minuten nach Spielende noch in der Halle sein darf und die Theke nicht schließt. Die Theke wird dann natürlich auch von einem professionellen Caterer betrieben und kostet einiges mehr als jetzt. Nach den ersten paar Spielen, die sicher ausverkauft sein werden, wird man nicht vor mehr Zuschauern als aktuell Spielen. Neben den ersten Spielen wird die Halle wohl noch gegen Balingen, Göppingen, die Löwen, Hamburg, Flensburg, Kiel und vielleicht noch gegen die Füchse voll, also bei etwa der Hälfte der Spiele. Wegen einem Spiel gegen Hannover nach Tübingen fahren? Sich als Tübinger den großen TV Neuhausen anschauen? Und mit 1500 Zuschauern lässt sich in der Kurt-App-Halle kaum großartig Geld verdienen.
Es wäre vielleicht gar nicht schlecht, wenn man die Anzahl der Teams von 20 auf 18 reduziert und den dritten Aufstiegsplatz streicht oder zumindest die Relegation wieder einführt.

Girls‘ Day

Nicht an der Uni sondern in Japan. Am 3. März ist in Japan Hina-matsuri. Dafür baut man traditionell ein mehrstufiges Podest mit Puppen auf. Jetzt hab ich es ja nicht so mit japanischer Tradition, bin ein Junge und hab nur eine Schwester die sich noch weniger als ich für Puppen interessiert, daher gibt es bei uns nur die 3-stufige Miniaturversion:

Hina-Matsuri

Hina-Matsuri

Jetzt ist der Artikel nicht gerade ausführlich und die Puppen nicht sonderlich beeindruckend, in dem Bild steckt dennoch mehr als man denkt. Ja, mir ist heute danach in Rätseln zu schreiben, wer sich aber mit japanischen Feiertagen auskennt, weiß was ich meine.

2 X 3 = 4

In Mathe und Physik war ich früher auch immer schlecht! Das mit den Formeln habe ich auch nie verstanden. Der Dreisatz ist voll kompliziert und ein Induktionsbeweis grenzt fast schon an Magie. Traurig, dass man solche Sätze von seinen Deutsch-, Französisch-, Geschichts– und Sonstwaslehrern zu hören bekommt. Wenn einem in Mathe ohnehin schlechten Schüler alle Lehrer bis auf der Mathelehrer erzählen, sie wären in Mathe auch immer schlecht gewesen, dann könnte ich kotzen. Sind die sich eigentlich bewusst darüber, was sie anrichten? Wenn die Deutschlehrerin ins Klassenzimmer läuft und beim Anblick simpler Formeln an der Tafel zusammen zuckt, dann gibt sie ein super Vorbild ab. Eigentlich kann es mir ja recht sein, Mathematik-Nachhilfe ist seit Jahren eine meiner Haupteinnahmequellen. Die meisten Nachhilfeschüler müssen aber, nachdem ihnen jahrelang die Lehrer, Freunde, Eltern und großen Geschwister was anderes erzählt haben, davon überzeugt werden, dass es sich bei Mathe nicht um Teufelszeug handelt, bevor man mit der eigentlichen Nachhilfe anfangen kann. Da merken sie dann überraschend schnell, dass Mathe auch Spaß machen kann. Ich war auch schlecht in Französisch und habe im Deutsch-Abitur Auszüge aus zwei Büchern verglichen, die ich zum damaligen Zeitpunkt noch gar nicht gelesen hatte. Ich zieh aber nicht los und verunsichere Zwölfjährige die schlecht in Deutsch und Französisch sind.
Taschenrechner sind auch was schlimmes, mit dem normalen und spätestens mit dem grafikfähigen Taschenrechner werden alle Mathekentnisse verlernt. Den Schülern wird offenbar nur noch beigebracht, wann sie welche Taste drücken müssen, dass warum wird hinten angestellt. Taschenrechner sei dank, den Flächeninhalt unter einer Kurve berechnen können aber keine dreistelligen Zahlen miteinander multiplizieren können. Lineare Gleichungssysteme werden innerhalb von Sekunden eingetippt und gelöst, da will doch keiner wissen was die Lösung eigentlich aussagt. Schnittgerade? Nie gehört! Man hat ein Kochrezept für 4 Personen, kocht aber für 6 und kauft deswegen alles doppelt. Ernsthaft!
Ich profitiere davon, dass der Lehrplan in Mathematik komplett fürn Arsch ist und es gesellschaftlich völlig akzeptiert wird, in Mathe ein Totalverasager zu sein, glücklich macht es mich trotzdem nicht.