Zollitsch vs. Gott

Na super, die evangelische Kirche stört sich mal wieder daran, dass sich an Weihnachten alles nur um Konsum dreht, dabei sollte sie doch froh sein, dass sich überhaupt noch jemand dafür interessiert. Bei Pfingsten weiß doch auch keiner mehr worum es da eigentlich geht. Es gibt keine Geschenke, also gehts mir am Arsch vorbei was da passiert. Außerdem sichert der alljährliche Konsumterror einen ganzen Haufen Arbeitsplätze. So und jetzt zurück zur Überschrift. Ich verstehe überhaupt nicht, warum die Kirche so ein Problem mit der Präimplantationsdiagnostik hat. Ohne PID gäbe es die Kirche so gar nicht. Die Geschichte mit der unbefleckten Empfängnis. Da alle Menschen die Erbkrankheit „Erbsünde“ besitzen, musste Gott sicher gehen, dass er selber ohne auf die Welt kommt, also hat er bei Marias Mutter mit PID dafür gesorgt, dass Maria ohne auf die Welt kommt und wenn sie ihn dann auf die Welt bringt er auch ohne Erbsünde ist. Es ist doch immer noch besser vorher zu schauen, statt das Risiko einer Fehlgeburt oder einer wegen Komplikationen nötigen Spätabtreibung einzugehen bei der am besten noch die Mutter gleich mit stirbt. Sollte man die PID auf Druck der Kirche wirklich verbieten und sollte Gott wirklich alle Menschen gleich lieben und kein Problem mit Menschen mit Behinderung haben, dass sollte man aber auch gleich ein paar Stellen in der Bibel ändern. Man kann ja behaupten es hätte sich um einen Übersetzungsfehler gehandelt und Gott wollte alle Blinden und Lahmen statt keine in seinem Haus haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s