Die Sieben Todsünden

Über wie wild durch die Gegend fotografierende Japaner wurden schon genug Witze gemacht, mein aktuelles Highlight ist das Autokennzeichen meiner Vaters, dass fotografiert wurde. Aber nicht nur Japaner machen von allem ein Foto, daher vergleiche ich mal The Oatmeals Liste 7 things you don’t need to take a photo of mit meinem letzten Urlaub.
1. Bar Photos: Sogar welche zusammen mit dem Barbesitzer und wir haben sie denen dann auch noch per eMail geschickt.
2. Food: Meine Reisebegleitung war zum ersten mal in Japan und da will man so viel wie möglich probieren und nach dem Urlaub auch noch wissen, was man gegessen hat, da ist es besser ein Foto zu haben statt zu fragen was es denn in Kokura nochmal zum Essen gab. Wir haben aber auch Japaner fotografiert die ihr Essen fotografiert haben.
3. Scenery: Natürlich, ich mag solche Bilder und schau sie mir auch nach Jahren noch gerne an. Da sind schon auch genug öde Fotos dabei, wenn man aber nicht einfach wahllos auf den Auslöser drückt kommen wirklich tolle Fotos raus.
4. Concerts: Waren im Urlaub bei keinem.
5. Kissing Couples: Zählt Reisebegleitung küsst gegrillten Fischkopf?
6. Your Car: Zwar nicht meins, wir waren mit dem Rail Pass unterwegs, aber wir haben auch ein Auto fotografiert.
7. Bathroom mirror pics: Gibts keine, aber Menschen im Halbschlaf kurz nach dem Aufwachen sehen auch nicht besonders gut aus.

Frauenquote

Da wurde ich doch neulich gefragt, was den das letzte Buch einer Autorin war, dass ich gelesen habe und fiel mir glatt kein einziges ein. Nach ein wenig überlegen, kam ich dann doch noch auf drei Stück. Wolf Hall von Hilary Mantel, ist aber auch schon eine Weile her und ich habe es im Moment verliehen, da denkt man dann nicht sofort daran. To Kill a Mockingbird von Harper Lee, da vergesse ich aber immer, dass Harper Lee eine Frau ist und dann noch Medical Apartheid von Harriet A. Washington, die Sachbücher hatte ich am Anfang völlig vergessen. Drei sind aber immer noch recht wenig, immerhin haben es aber alle drei Bücher zu einem Blog-Eintrag gebracht und sind alles andere als schlecht. Warum es so wenig Frauen sind weiß ich nicht, ich habe mir aber noch nie so wirklich Gedanken darüber gemacht. Wenn ich ein Buch interessant finde, dann wird es gekauft, egal welches Geschlecht der Autor hat. Während dem Gespräch kamen wir dann auch zu den Büchern, die wir in der Schule gelesen haben und da konnten wir uns an kein Buch einer Autorin erinnern, da gab es nur die üblichen Verdächtigen, Goehte, Schiller, Fontane, Remarque, Büchner, Borchert,  Süskind, Frisch und im Englischunterricht Steinbeck, Auster und Shakespeare aber keine einzige Frau. Schon irgendwie komisch.
Edit: Auf französisch gab es noch den guten Camus, auch ein Mann.

Leckt mich Freunde

Nachdem das Duell Lee/Lincecum ähnlich begeistert hat wie Halladay/Lincecum, nämlich gar nicht und Cliff Lee seinen bisher schlechtesten Postseason-Start hatte, halte ich mich jetzt einfach zurück und genieße den Rest der World Series schweigend. Nachdem Lee wohl definitiv nicht mehr zum MVP wird, es sein den er gewinnt Spiel 5 und pitched ein mögliches Spiel 7 mit Short-Rest und gewinnt das auch noch und rettet einen Hund aus einem brennenden Haus, ich aber bei meinen bisherigen Tipps in den Playoffs die Scheiße am Schuh kleben hatte, gebe ich keinen neuen Tipp ab, da sich sonst Josh Hamilton oder Cody Ross noch Hals und Bein brechen.

Clim Leececum

Dummerweise hat ja das Semester wieder angefangen und schon gehts auch wieder los mit Übungsblättern und Protokollen, die ganzen Baseball Playoff-Spiele die ich angeschaut habe, haben auch nicht umbedingt dafür gesorgt, dass ich zum Artikelschreiben gekommen bin. Nebenbei habe ich auch noch versucht mich mit Latex auseinander zu setzen. Jetzt aber wieder zurück zum Baseball, die Rangers haben die Yankees rausgeworfen und zum ersten mal die American League Pennant gewonnen. In der Serie hat man auch mehrfach gesehen, warum ein Jorge Posada zwar regelmäßig ins Allstar-Team gewählt wird, aber wohl nie einen Gold Glove gewinnen wird. Defensiv ist er einfach eine Gurke und die Rangers mit ihrem aggressiven Spiel haben ihn völlig überfordert. Da sind die beiden Catcher in der World Series ganz andere Kaliber, Bengie ist wie auch seine Brüder zwar nicht der schnellste, aber für einen Catcher ist Geschwindigkeit in der Defensive nicht das einzige was man braucht und wenn Buster Posey die bisher gezeigten Leistungen in der Zukunft weiter bestätigen kann, haben wir hier wohl das National League Gegenstück zu Joe Mauer. Was mich aber völlig aus den Socken gehauen hat, war das Aus der Phillies gegen die Giants, damit hätte wohl kaum einer gerechnet, aber die Pitcher der Giants waren dem dreiköpigen  Monster Halladay/Hamels/Oswalt mehr als gewachsen. Wobei das Matchup Halladay/Lincecum in beiden Begegnungen irgendwie enttäuscht hat, oder ich habe einfach zu viel erwartet. Heute Abend gibt es dann Spiel Eins in der World Series und Lee/Lincecum wird hoffentlich der erwartete Knaller.
Mein Tipp (auch wenn ich schon die ganze Postseason daneben liege):

Rangers – Giants 4-2

MVP: Cliff Lee

Umpire Bashing

In den Playoffs wird ja beim Baseball mit zwei zusätzlichen Umpires gespielt, da es aber nur 1-3 Spiele am Tag gibt statt den 12-15 während der Regular Season hat man viel mehr Zeit sich die einzelnen Entscheidungen genauer anzuschauen und so entsteht mal wieder der Eindruck, die Umpire seien die größten Pfeifen die man auftreiben konnte. Gestern gab es aber endlich mal eine schöne Situation, CC Sabbathia tagt Cruz an der Homeplate am Ellbogen, der Ump erkennt die Situation richtig, Cruz ist Out und der Kommentator bleibt trotz Zeitlupen aus zehn Perspektiven dabei, dass der Ump falsch entschieden hat. Viel erschreckender finde ich die Anzahl der Error, aber das liegt nur am erhöhten Druck auf den Spielern, dass ist immer so und da kann man nichts machen, aber wehe ein Ump entscheidet ein einziges mal falsch, dann ist die Kacke am dampfen. Wenig hilfreich in der ganzen Debatte ist auch die eingeblendete Strikezone, die ist zwar den Regeln entsprechend, aber jeder weiß, dass verschiedene Umps verschiedene Strikezonen haben. Sie sind mal höher oder breiter oder seitlich verschoben oder leicht trapezförmig und genau das macht doch auch das Spiel interessanter. Ein Wettlauf, wer sich schneller und besser einstellen kann, Batter oder Pitcher.
Als ich gestern eingeschlafen bin haben die Rangers übrigens 1-5 geführt, als ich aufgewacht bin hatten sie 6-5 verloren. Aber allein der Blick von George W. Bush als die Rangers 5 Runs im 8. Inning zugelassen haben hat mir in der Wiederholung gerade eben den Tag gerettet und die Niederlage verschmerzbar gemacht.
So und wer Heute Nacht nicht Halladay vs. Lincecum schaut, stinkt nach Fisch oder spielt Paintball in Tschechien. Arsch!

IKEA

Ich habe ja schon einige lustige Dinge erlebt mit IKEA. Da wird man angerufen und gefragt ob man mal zum IKEA fahren könnte, man ist ja stolzer Besitzer eines Autos und ungefähr einmal im Monat auch nett zu anderen Menschen und sagt ja. Gekauft werden sollte laut Anrufer ein blaues Regal. Am Ende war er dann stolzer Besitzer eines orangefarbenen Sofas das auch noch in den drölfzigsten Stock getragen werden wollte. Der Besuch aus Japan, den wir gerade haben, war aber noch besser. Wie mit jedem Besuch aus Japan, so ging es auch dieses mal ins schöne Ulm, Münster und Fischerviertel und so. Was gibt es noch in Ulm und liegt so, dass man mit dem Auto zwangsläufig daran vorbei fährt? Abgesehen von einer Table Dance Bar auch einen IKEA. Wir also rein in den Laden und dann mit 15 Spülbürsten mit Saugnapf in der Tüte wieder raus. Die Teile wurden in Tschechien produziert, Tschechien liegt in Europa und damit sind sie das ideale Urlaubsmitbringsel. Ansonsten wurde noch bergeweise Wolle gekauft, die ist hier nämlich super preiswert und die Koffer ja noch so leer und Adventskalender, die gibt es zwar mittlerweile auch in Japan aber noch recht selten und außerdem sind sie hier viel günstiger. Das ist übrigens auch eine meiner vielen tollen Geschäftsideen. Die Japaner feiern zwar zum Teil mittlerweile auch Weihnachten, also sie verteilen Geschenke, der Quatsch mit Jesus interessiert da nicht, aber eigentlich ist Neujahr das große Fest. Neuhjahrskalender mit 31 Türchen würden sich sicher auch gut verkaufen.

The Claw and the Antler

Da hat es sich mal wieder gelohnt sich die Nacht um die Ohren zu schlagen, Spiel 5 der ALDS war ein großartiges Spiel. Cliff Lee hat endgültig in den Postseason-Mode umgeschaltet und ein 1-Run Complete Game geworfen und dabei noch den Franchise-Rekord für die meisten Strikeouts (11) in einem Spiel eingestellt. Wessen Rekord? Seinen eigenen aus dem ersten Spiel. Dabei ist das laut ihm auch noch einfach, pitch in and out, up and down and change some speed. Trotzdem war es nur die 3. beste Pitiching Perfmance dieses Jahres, es gab ja noch Roy Halladays No-hitter und Tim Lincecums 2-Hit Shutout mit 14 Strikeouts. Aber es war sowieso nicht nur Cliff Lee der einen wunderbar unterhalten hat, nein auch das Baserunning war großartig. Gleich im ersten Inning haben es die Rangers geschafft bei einem für die Rays dankbaren Groundout einen Run von der 2. Base heim zu bringen. Vlad Guerreros Run war auch großartig, wenn es klappt, dann klappt es und wenn nicht war es sowieso ein Double Play und das Inning vorbei. Und wer hat sich die Antler verdient? Bengie „Die Wurst“ Molina, eigentlich einer der langsamsten Baserunner der Geschichte, der in der Regular Season schon ein Cycle geschafft hat und da gehört bekanntlich ein Triple dazu, hat zum ersten mal seit 2006 eine Base gestohlen. Damit hab ich was die Paarung angeht in der American League komplett daneben gehauen, wobei das Aus der Yankees eher persönliches Wunschdenken war, dafür kommt es in der National League zu den erhofften Pitcher-Duellen. Halladay – Lincecum; Oswalt – Cain; Hamels – Sanchez und nachdem beide Manager nicht so viel von Short Rest halten noch die beiden 4er aus der Rotation also Bumgarner und ich hab ehrlich keine Ahnung wer die 4 bei den Phillies ist, nach den großen drei kommt einfach nichts. Also jetzt noch die Glaskugel:

Yankees(4) –Rangers(2)

Yankees

Phillies

Phillies(4) – Giants(3)

Edit: Die Nummer 4 heißt Joe Blanton und außerdem werden wohl Cain und Sanchez die Plätze tauschen.

Yo Dawg

I heard you like pictures, so we but a picture in yo picture so you can watch pictures while you watch pictures.

Japan Bilder

Japan Bilder

Ich hab mir ein paar Bilder aus den letzten beiden Japan-Trips drucken lassen. Die kleinen sind aus diesem Jahr, die großen wurden mit der Kamera meiner Schwester 2008 gemacht, die sehen auch in der Größe noch richtig gut aus. Damit bekommen die Australien-Bilder endlich mal Gesellschaft an der Wand. Wir haben von allem ein bisschen, Großstadt, Garten, Tempel, Landschaft, Technik, Burg.

Reunion-Wahn

Ich bin ja eigentlich nicht der große Freund von Reunions, denn meistens sind die Alben die danach raus kommen ziemlicher Mist und die Tour gibts bloß weil der drogenabhängige Bassist sein vor der Bandauflösung verdientes Geld komplett für Nutella ausgegeben hat und jetzt ganz dringend wieder Kohle braucht. Aber jetzt gibt es zwei Reunions die einfach nur unfassbar großartig sind. boysetsfire sind wieder da, wobei so ganz weg waren sie für mich ja nie, gehöre ich doch zu den Leuten denen auch The Casting Out gefällt. Reunion Nummer Zwei ist noch toller, Deutschlands meiste Band der Welt ist wieder da:

Doctober

Leider hat mir ein Taifun den geplanten Besuch eines NPB-Spiels im Meiji Jingu Stadium versaut. Hätten wir uns im Urlaub für ein Ballpark mit Dach wie zum Beispiel den Tokyo Dome entschieden, hätte das Spiel statt gefunden, den außer den ganzen Tag Regen was das Wetter OK, kaum Wind und immernoch 25°C. Aber gestern beim MLB schauen ist mir wieder eingefallen warum wir uns für einen offenen Ballpark entschieden haben, das erste Postseasonspiel 2010 zwischen den Rays und den Rangers war im Tropicana Field und mal abgesehen davon dass Cliff Lee beim 5-1 der Rangers großartig war und ich ihm immer noch nach trauere, ist das Teil hässlich wie die Nacht. Da bin ich echt froh, dass die Mariners vom King Dome ins Safeco Field umgezogen sind und auch die Twins sind zum Glück aus dem Metrodome ins Target Field umgezogen. Ja ich weiß, dass es in einigen Gebieten bei 162 Spielen und unberechenbarem Wetter wahnsinnig wäre im Freien zu Spielen, die Kellerlöcher sind aber trotzdem doof.
Bevor ich es vergesse, Doc Halladay hat den zweiten Postseason No-Hitter der Geschichte geworfen und er ist der erste der in einem Jahr sowohl in der Regular Season als auch in den Playoffs einen No-Hitter geworfen hat und ich bin vor lauter Spannung und Knistern in der Luft im 6. Inning eingeschlafen.